Open your Heart for Streetart!

IMG_1996

Wer Kunst liebt, den flashen Städte, die Kunst leben. So wie London zum Beispiel. Immer wieder entdeckt man dort neue Art on the Street – beeindruckend, aufwühlend, mitreißend.

Bei meiner letzten Stippvisite in der britischen Metropole sind mir viele neue Straßen-Kunstwerke aufgefallen und ich muss sagen: ich bin begeistert! Inspiration pur an jeder Ecke. Vor allem das zurecht gehypte Viertel im East End – liebevoll Banglatown genannt – kann sich sehen lassen. Dort werden eigens für die funky People, die nicht auf den herkömmlichen Shit stehen spezielle Führungen angeboten. Da muss ich doch mal ganz keck in die Runde fragen: Wie geil is das denn?

The best street art in East End is sometimes hidden in narrow shabby streets which do not invite you for a visit at first sight. That is why it is good to have a guide, a passionate street artist best, who will show you all the treasures of the district. “Alternative London”-Tours give you this chance. On a pay-what-you-like basis you will familiarize yourself with a different, and one of many, face London has to offer.

More on: http://www.alternativeldn.co.uk

Ein Guerilla-Artist, der hier nicht unerwähnt bleiben sollte, ist Banksy. Er hat die Straßen Londons zu seiner Leinwand gemacht. Seit mehr als 10 Jahren taucht seine Kunst – oft mit offensiver politischer Botschaft – einfach so auf und haut dich weg – witzig und provokativ – meistens beides!

Quelle: facebook/banksy

1524832_1480484892174932_440774494_n

The heart of street art never stops beating. In diesem Sinne…lasst die Bilder, die ich in London gemacht habe, auf euch wirken:

IMG_1884

IMG_1996

IMG_1868

IMG_1872

IMG_1993

IMG_1894

IMG_1994

IMG_2005

IMG_2007

IMG_1885

IMG_1995

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>